Leben
04.09.2018

Kindergarten ließ Pole-Tänzerin auftreten

Bei der Feier für eine chinesische Vorschulklasse waren einige Frauen in knapper Kleidung im Programm, eine tanzte an der Stange.

Viele der Eltern hatten sich den ersten Kindergartentag wohl anders vorgestellt: Im Rahmen der Eröffnungsfeier für Vorschulkinder traten nicht nur einige knapp bekleidete Frauen auf, eine davon tanzte gar an der Stange. Aufnahmen der Pole-Tänzerin verbreiteten sich im Internet. Zahlreiche Nutzer des größten chinesischen Mikroblogging-Dienstes Sina Weibo äußerten sich zur für die Teilnehmer überraschenden Darbietung. "Ich will wirklich nicht wissen, was der Schulleiter dachte", schrieb etwa ein Weibo-User. Ein anderer fügte hinzu: "Diese Art des Tanzens ist nicht für einen Kindergarten geeignet."

Eltern meldeten Kinder ab

Während Online-Nutzer sich über die Zeremonie lustig machten, berichtete die chinesische Tageszeitung Southern Metropolis Daily, dass viele Eltern Angst gehabt hätten, die Darbietung hinterlasse bleibende Schäden bei ihren Kindern. Einige hätten ihre Kinder von der Vorschule wieder abgemeldet. "Dass ein Kindergarten in seiner Eröffnungsfeier eine Pole-Tänzerin auftreten lässt, zeigt den Geschmack und die emotionale Intelligenz der Lehrer", schrieb ein Elternteil auf dem mobilen Messenger WeChat. Michael Standaert, ein Auswanderer, dessen Kinder die Vorschule besuchen sollten, fügte auf Twitter hinzu: "Wer hat das für eine gute Idee gehalten? Wir versuchen, die Kinder aus der Schule zu holen und unsere Studiengebühren zurückzubekommen."

Laut dem offiziellen Fernsehsender CCTV hat das örtliche Bao'an Education Bureau die Schule angewiesen, sich zu entschuldigen, den Schulleiter zu entlassen und eine Untersuchung des Vorfalls einzuleiten.