© Florian Thausing

Leben
11/26/2021

Christian Thausing über ein Buch, das er auch seinen Kindern vorliest

Der Regisseur über „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry

von Sabine Edelbacher

Zwei Bücher, die mir immer wieder begegnen sind „Jenseits von Gut und Böse“ von Friedrich Nietzsche und „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry. Zu meinem Lebensbuch erkläre ich dann aber „Der kleine Prinz“, weil es in meiner Kindheit schon eine außergewöhnlich in-spirierende Erzählung war und ich im Lauf der Zeit immer wieder neue Facetten entdecke. Vor allem jetzt, wo ich es meinen Kindern wieder vorgelesen habe. Dieses subtile und durchdringende Plädoyer für Menschlichkeit und Freundschaft bleibt zeitlos.

* Der Regisseur führt Regie bei „Thérèse Raquin“ von Tobias Picker: ab Dezember, Kammeroper, theater-wien.at
christianthausing.at
facebook.com/TheateranderWien

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.