Kultur
14.04.2018

The Wolfer gewinnt Finale des Red Bull BC One Cypher im Volkstheater

The Wolfer mit der Trophäe. © Bild: Little Shao/Red Bull

Im ausverkauften Wiener Volkstheater kürte sich The Wolfer im Finale zum Sieger. Er verteidigte damit den Titel und ist erneut der beste Breakdancer Österreichs.

Um 22.20 Uhr fiel Samstagnacht der fiktive Vorhang im Wiener Volkstheater: Der Gewinner des " Red Bull BC One Cypher Austria" 2018 stand somit fest: The Wolfer. Der Innsbrucker, der sich im KURIER-Interview als "Schlange" bezeichnete, setzt sich gegen die anderen 15 Finalisten durch und ließ auch im Finale nichts anbrennen.

Der amtierende Titelverteidiger, The Wolfer gewann auch bereits 2017 den Red Bull BC One Cypher in Wien, von der Crew El Mowahidin konnte sich mit wunderschönen Tanzschritten und mit seiner gewohnt ausgezeichneten Athletik gegen B-Boy Harlekin durchsetzen. Harlekin, der die Crew The Only Kingz vertritt und den "Red Bull BC One Cypher Austria" 2014 gewann, war chancenlos. The Wolfer wurde von der dreiköpfigen Jury (darunter der amtierende BC One Champ Menno) einstimmig zum Sieger gekürt. 

Sina hat Finale verpasst
Eine Frau, also ein B-Girl, hat es leider nicht ins Finale der Top 16 geschafft. Auch Sina, die sich im KURIER-Interview noch optimistisch zeigte, verpasste am Freitag die Qualifikation. Die letzten Tickets fürs Finale der Top 16 sicherten sich Killa Pain, Fee Ling, Marci Marc, Blanco, El Vasi, Guti, Thirsty-J und Avatar Joe. Aber sie alle waren Samstagnacht einfach zu schwach, um The Wolfer ernsthaft fordern zu können. Der gebürtige Marokkaner, der seit Jahren in Innsbruck lebt und trainiert, wird beim diesjährigen World Final in Zürich um das letzte Finalticket breaken.

Freude am Tanzen: The Wolfer. © Bild: Little Shao/Red Bull