© VIA REUTERS/HARPO PRODUCTIONS

Kultur
03/08/2021

Sussex sells: Top-Quoten für Interview mit Meghan und Harry

Das weltweit vermarktete Gespräch auf CBS stieß in den USA auf großes Interesse.

Der US-Fernsehsender CBS hat für sein Interview mit Herzogin Meghan und Prinz Harry eine gute Quote eingefahren. Wie US-Medien am Montag übereinstimmend berichteten, kam die zweistündige Sendung mit TV-Moderatorin Oprah Winfrey auf durchschnittlich 17,1 Millionen Zuschauer.

Das bedeutet im Vergleich eine mehr als doppelt so gute Quote wie bei Spitzenreitern anderer Wochen. Einige Medien betonten jedoch, dass die Zuschauerzahl nicht an andere TV-Großereignisse vergangener Jahre herankam. Dies dürfte auch auf veränderte Sehgewohnheiten durch die verstärkte Streaming-Konkurrenz zurückzuführen sein.

Zwischen 7 und 9 Millionen Dollar - genaue Angaben gibt es nicht - hat CBS an Lizenzgebühren für das Interview bezahlt. Das Geld geht an die Produktionsfirma von Oprah Winfrey. Kein Honorar erhalten haben - nach eigener Auskunft - Harry und Meghan. Sie leben derzeit von Harrys Erbe, das von seiner Mutter Diana stammt. 

CBS hatte das Interview bereits im Vorfeld weltweit vermarktet. Es soll ein Wettbieten Dutzender Sender gegeben haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.