The World Premiere of "No Time To Die" in London

© REUTERS / HENRY NICHOLLS

Kultur
10/05/2021

Neuer James-Bond-Film fährt in Europa hohe Einnahmen ein

121 Millionen Dollar spielte "Keine Zeit zu sterben" am ersten Wochenende ein. Start in China und Nordamerika kommt erst.

Der lang erwartete und wegen der Corona-Pandemie mehrmals verschobene neue James-Bond-Film lockt so viele Menschen wie lange nicht ins Kino. Am Eröffnungswochenende spielte "No Time to Die" 121 Millionen Dollar (104 Mio. Euro) an den internationalen Kinokassen ein, teilte Universal Pictures mit. Allein in Großbritannien und Irland waren es 35 Millionen Dollar - so viel wie noch nie für einen Film des Geheimagenten 007 am ersten Wochenende.

Für den Schauspieler Daniel Craig ist es das fünfte und letzte Mal, dass er in die Rolle des britischen Geheimagenten schlüpft. Ursprünglich sollte "No Time to Die" bereits im April 2020 Premiere feiern. Auf dem weltgrößten Kinomarkt China wird er erst ab Ende Oktober ausgestrahlt. In den USA und Kanada kommt er erst am Freitag in die Kinosäle.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.