© REUTERS/ANDREW KELLY

Kultur
10/02/2020

Neuer Bond-Film wird auf April 2021 verschoben

Der 25. Bond-Films "No Time To Die" bekommt abermals einen neuen Starttermin.

Doch noch länger warten müssen 007-Fans auf "No Time To Die": Der Kinostart des 25. Bond-Films ist auf den 2. April 2021 verschoben worden, wie die Produzenten via Twitter bekannt gaben. 

Ursprünglich hätte der Film mit Daniel Craig und Rami Malek bereits im April 2020 anlaufen sollen, wurde wegen coronabedingter Kinoschließungen jedoch zunächst auf November verlegt. 

Durch die neuerliche Verschiebung auf April 2021 wolle man sichergehen, dass das Publikum weltweit den Film im Kino sehen könne, hieß es in der Mitteilung. 

Zuletzt hatte etwa der Blockbuster "Tenet" enttäuschende Ergebnisse an den Kinokassen eingespielt, Hollywood-Filme wie "Black Widow" und "West Side Story" waren vorsorglich verschoben worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.