© Literaturhaus Mattersburg

Kultur
06/07/2021

Neue Kinder- und Jugendbücher

Was heißt eigentlich „heteo-oma-tief?“. Warum wird der schwerfällige Dr. Brumm plötzlich zum Torjäger? Und warum schmecken Tränen eigentlich salzig?

von Marco Weise

Die 12-jährige Mari ist auf einer Insel „gestrandet“, obwohl sie lieber ins Fußballcamp gefahren wäre. Auch ihre Brüder sind anfangs alles andere als begeistert über diesen  Familienurlaub im Nirgendwo. Doch die Abenteuer lassen nicht lange auf sich warten. Der Roman von Annika Scheffel ist Sommer pur  –  man riecht die Sonnencreme und hört das Meer rauschen.

Annika Scheffel: „Sommer auf Solupp“. Thienemann. 320 Seiten. Ab 10 Jahren. 15,90 Euro.

Tränenreich. Täglich werden weltweit literweise Tränen vergossen. Die Gründe dafür sind mannigfaltig und höchst individuell. Trauer,  Wut,  Verzweiflung,  aber auch  Freude, Rührung und Erleichterung  sind es, die  Bäche auslösen können. Aber  wo kommen die Tränen überhaupt her? Können Tiere eigentlich auch weinen? Und weshalb schmecken Tränen salzig? 

Frauke Angel, Stephanie Brittmacher: „Heul Doch!“. Tyrolia. 26 Seiten. Ab 4 Jahren. 16,95 Euro.

 

Unangenehm. Oje, Papa will reden – auch noch über heikle Themen. Die 17-jährige Luisa ahnt Schlimmes.  Marc-Uwe Kling hat eine neue Geschichte geschrieben: Nachdem die Oma das Internet kaputt gemacht und der Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat, ist nun „Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte“ gekommen. Ein witziges wie  kluges  Aufklärungsbuch. 

Passgenau. Rechtzeitig zum Start der Fußball-Europameisterschaft lädt Bauer Hackenpiep Dr. Brumm und seine Freunde zum Spiel. Die Gurkentruppe rund um Dr. Brumm muss gegen baldige Otter-Jugend-Nationalspieler antreten, was  keine ausgeglichene Partie verspricht. Kurz nach Anpfiff steht es  3:0. Zur Pause stellt Dr. Brumms Team aber um. Der Rest steht im Buch. 

Daniel Napp: „Anpfiff für Dr. Brumm“. Thienemann. 32 Seiten.  Ab 4 Jahren. 13,90 Euro.

Animierend. Ein Buch, das nicht nur zum Selberlesen einlädt, sondern einen Schritt
weiter geht: Autor Markus Orths hat mit seiner Tochter Lola eine Geschichte in Dialogform verfasst, die Kinder  animiert, sich selber Geschichten auszudenken und aufzuschreiben. Damit sollte  einer Karriere als zukünftige/r Bestsellerautor/in nichts mehr im Wege stehen ... 

Markus Orths, Lola Orths: „Ein Elefant macht Handstand“. Moritz. 96 Seiten. Ab 6 Jahren. 10,95 Euro.

Zauberhaft. Die niederösterreichische Hobby-Autorin lässt in ihrem Debüt den 8-jährigen Leopold  zum  Umweltschützer und Lebensretter werden. Dafür sucht er Hilfe bei Feen und einem schrägen Waldgeist – gemeinsam müssen sie ein Zaubermittel finden,  um den Wald vor der  bevorstehenden Rodung zu retten. Ansprechend illustriert von Marie Cameron Leimer.

Petra Wurstbauer: „Leopold und der magische Feenstaub“. Eigenverlag (petra-wurstbauer.art). Ab 5 Jahren. 52 Seiten. 18,90 Euro

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.