© Willi Weber/Puls4

Kultur Medien
02/16/2021

"The Masked Singer Austria": Verhaltener Start mit einer Wildsau

Auftakt zur zweiten Staffel der Gesangsshow mit Austro-Pop-Legende und Entertainer Klaus Eberhartinger bei Puls4

von Christoph Silber

Das "Überraschungskostüm" absolvierte nur einen Kurzauftritt: Für die "Wildsau" Klaus Eberhartinger war gleich nach der Auftakt-Folge von "The Masked Singer Austria II“ bei Puls4 Schluss. Das Aus der Austro-Pop-Legende verfolgten durchschnittlich 214.000 Zuseher. Das waren deutlich weniger als beim Start des Show-Formats im Vorjahr, als der Privatsender mit 350.000 einen "Show-Rekord" erreichte. Auch wenn die Marktanteile gut waren, war wohl doch mehr erhofft worden: Bei den 12- bis 49-Jährigen waren es gut 12 Prozent (2020: 18 Prozent), bei den 12- bis 29-Jährigen 14 Prozent. Bei der ersten Demaskierung schauten in Spitzen 18,7 Prozent der fernsehenden 12- bis 49-Jährigen und durchschnittlich 240.000 ÖsterreicherInnen zu.

Die stärkste Sendung im Hauptabend lieferte einmal mehr Armin Assinger mit der "Millionenshow" in ORF2 ab, die 747.000 Menschen verfolgten (21 Prozent bei 12 Jahre und älter). Die "Vorstadtweiber" in ORF1 sind vor allem bei jungen Sehern immer noch gefragt: 488.000 Zuseher und ein Marktanteil von 28 Prozent bei 12 bis 29 Jahre bzw. 22 Prozent bei 12 bis 49 Jahre.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.