© Ali Goldstein/Netflix

Kultur Medien
08/09/2019

"Glow" Staffel 3 - und 5 andere Streamingtipps fürs Wochenende

Netflix bringt Nachschub von den "Gorgeous Ladies of Wrestling", bei Amazon läuft u. a. die Doku-Serie "Free Meek".

von Nina Oberbucher

Haarspray auspacken und 80ies-Soundtrack einschalten heißt es dieses Wochenende, wenn die dritte Staffel von "Glow" startet. Welche Filme und Serien sonst noch bei Netflix und Amazon Prime Video anlaufen, zeigt unser Streaming-Überblick.

1. Glow

Immerhin ist es kein Porno, stellt Ruth (Alison Brie) fest, als sie  zusammen mit anderen Teilnehmerinnen bei einem eher ungewöhnlichen Casting-Termin sitzt. Regisseur Sam Sylvia (Marc Maron) hatte „unkonventionelle Frauen“ gesucht – für ein neues TV-Projekt namens „Glow“, kurz für „Gorgeous Ladies of Wrestling“ (Die großartigen Ladys des Wrestling).

„Glow“ war tatsächlich eine Wrestling-Sendung, die in den 80ern in den USA im Fernsehen lief. Deren Entstehung sowie die Geschichten der mitwirkenden Frauen erzählt die gleichnamige fiktionale Netflix-Serie, die heute (Freitag) in die dritte Staffel geht.

Es sind Frauen, die aus völlig unterschiedlichen Backgrounds kommen, die man im Laufe der Episoden näher kennenlernt, fast ein wenig wie bei „Orange Is The New Black“. Der Vergleich  der beiden Serien kommt nicht von ungefähr, schließlich   fungiert „OITNB“-Schöpferin  Jenji Kohan  auch als eine der Produzentinnen von „Glow“.

Die Serie handelt nicht nur von Einzelschicksalen, sondern auch vom vorherrschenden Sexismus und Rassimus der 80er Jahre – Nostalgie für das vergangene Jahrzehnt nimmt hier nicht Überhand. Für die Wrestling-Show müssen die Frauen fiktive Charaktere darstellen – und die werden nach vorherrschenden Stereotypen erschaffen.

Die indischstämmige Arthie wird kurzerhand dazu verdonnert, eine arabische Terroristin zu spielen, und Jenny, die kambodschanische Wurzeln hat, wird ab sofort „Fortune Cookie“ (Glückskeks) genannt. Hintergrundgeschichten interessieren niemanden, erklärt der Produzent (Chris Lowell).

Die Frauen finden sich damit ab – schließlich haben sie mit dem Wrestling-Training sowie den Freundschaften und Konflikten innerhalb der Gruppe genug zu tun.

Nachdem ihre TV-Sendung in Staffel zwei eingestellt wurde, geht es für die Ladys mit jeder Menge Haarspray und Spandex  nun nach Las Vegas, wo „Glow“ als Show fortgesetzt werden soll. Doch der Start gestaltet sich nicht ideal,  ausgerechnet am ersten Tag fällt die Raumfähre „Challenger“ auseinander, nach Feiern ist niemandem mehr zumute.

Was: Glow, Staffel 3 (Dramedy-Serie)

Wann: ab 9. August

Wo: Netflix

2. Free Meek

Es ist ein Abend aus dem Jahr 2007, der Rapper Meek Mill bis heute beschäftigt. Der damals 18-Jährige wird verhaftet, weil er mit Drogen gedealt und einen Polizisten mit einer Waffe bedroht haben soll. Laut Mill stimmt das so nicht ganz, wie er in „Free Meek“ erklärt, verurteilt wird er trotzdem. Die fünfteilige Doku-Serie ist ab heute (Freitag) bei Amazon Prime Video zu sehen und erzählt von Mills Odyssee durch die US-Justiz – sowie deren Systemfehler.

Für besagten Vorfall 2007 bekommt Mill ein Jahr Haft und eine Bewährungsstrafe. Dass seine Karriere als Rapper Fahrt aufnimmt und er immer öfter auf Reisen ist, spießt sich jedoch mit seinen Bewährungsauflagen. Wegen Verstößen wird er 2017 erneut zu einer Gefängnisstrafe veruteilt – zu zwei bis vier Jahren.

Im Internet formiert sich daraufhin eine Solidaritätsbewegung, der unter anderem Rapper Jay-Z angehört (der die Doku auch mitproduziert hat): Die Strafe sei unverhältnismäßig, sagen Mills Unterstützer, und beispielhaft für das, was viele Schwarze im US-Rechtssystem erleben müssen. Mittlerweile ist Mill wieder auf freiem Fuß.

Was: Free Meek (Doku-Serie)

Wann: ab 9. August

Wo: Amazon Prime Video

3. Der nackte Regisseur

Basierend auf wahren Begebenheiten wird von der sexuellen Revolution im Japan der 80er erzählt: Selbst in Pornofilmen durften keine Genitalien gezeigt werden – Filmemacher Toru Muranishi hielt jedoch nichts von Tabus. „Der nackte Regisseur“ ist bei Netflix zu sehen.

Was: Der nackte Regisseur (Drama-Serie)

Wann: ab 5. August

Wo: Netflix

4. Rockos modernes Leben

Der 90er-Jahre-Serien-Liebling Rocko hat nun seinen eigenen Film: Nach 20 Jahren im All kehrt er nach O-Town zurück und muss feststellen, dass in seiner Heimatstadt mittlerweile der technologische Fortschritt Einzug gehalten hat. Ab 9. August bei Netflix.

Was: Rockos modernes Leben: Alles bleibt anders (Zeichentrickfilm)

Wann: ab 9. August

Wo: Netflix

5. Die Telefonistinnen

Im Madrid der 20er-Jahre bekommt eine Gruppe von Frauen Arbeit  bei der nationalen Telefongesellschaft. Sie müssen sich in einer von Männern dominierten Welt behaupten. Staffel vier der spanischen Serie (im Original: „Las Chicas del Cable“) ist ab 9. August bei Netflix abrufbar.

Was: Die Telefonistinnen, Staffel 4 (Drama-Serie)

Wann: ab 9. August

Wo: Netflix

6. Beautiful Boy

Steve Carell versucht als besorgter Vater seinem drogenkranken Sohn Nic (Timothée Chalamet) zu  helfen. Auf Phasen der Normalität folgen immer wieder Abstürze. Das Drogendrama lief Anfang des Jahres im Kino und steht seit dieser Woche bei Amazon Prime Video zum Streamen bereit. Ein ausführliches Review finden Sie hier.

Was: Beautiful Boy (Drama)

Wann: ab 5. August

Wo: Amazon Prime Video