© EPA/JENS SCHLUETER

Kultur Medien
03/08/2021

Fehlverhalten gegenüber Frauen? Vorwürfe gegen "Bild"-Chefredakteur

Julian Reichelt werden laut "Spiegel" Machtmissbrauch, Nötigung und Mobbing vorgeworfen.

Laut Spiegel Online gibt es beim Axel-Springer-Verlag interne Ermittlungen gegen Julian Reichelt. Vorwurf: wiederholtes Fehlverhalten gegenüber Frauen.

Der Chefredakteur der Bild-Zeitung soll bei einer internen Compliance-Untersuchung schlecht abgeschnitten haben. "Rund ein halbes Dutzend Mitarbeiterinnen" - so vage formuliert es der Spiegel - sollen Reichelt Machtmissbrauch, Ausnutzung von Abhängigkeitsverhältnissen, aber "in einzelnen Fällen" auch Nötigung und Mobbing vorwerfen.

Das genaue Ausmaß der Compliance-Untersuchung sei derzeit noch unklar. Der Axel-Springer-Verlag hat der Kanzlei Freshfields die Angelegenheit zur sorgfältigen Prüfung übergeben.

Reichelt folgte im März 2018 auf Tanit Koch als Chefredakteur des Boulevard-Riesen. Bereits im Februar 2017 hatte er die Nachfolge von Kai Diekmann als redaktionell Gesamtverantwortlicher übernommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.