"Titanic"-Regisseur James Cameron.

© APA/AFP/ROBYN BECK

Kultur
05/09/2019

"Avengers" versenken "Titanic": So reagiert Regisseur James Cameron

"Avengers: Endgame" hat den Blockbuster "Titanic" an den Kinokassen überholt. Dessen Regisseur hat sich nun zu Wort gemeldet.

Das Superheldenepos „Avengers: Endgame“ stellt an den Kinokassen weltweit Rekorde auf. Mehr als zwei Milliarden Dollar Einnahmen konnte der Film aus dem Hause Marvel Anfang der Woche (nur elf Tage nach Start) bereits verbuchen - und hat damit "Titanic" übertroffen. Der Blockbuster hatte bisher Platz zwei der erfolgreichsten Kinofilme aller Zeiten belegt.

"Titanic"-Regisseur James Cameron hat nun auf Twitter auf den Erfolg von "Avengers: Endgame" reagiert - und gratulierte Marvel: Ein Eisberg habe die echte Titanic versenkt, aber "es brauchte die Avengers um meine Titanic zu versenken", so Cameron. Er beglückwünschte Marvel: Der Erfolg der "Avengers" zeige, dass die Filmindustrie nicht nur am Leben, sondern größer als je zu vor ist.

Nur ein Film ist jetzt noch erfolgreicher: Camerons "Avatar - Aufbruch nach Pandora" führt die Weltrangliste der erfolgreichsten Kinofilme mit 2,79 Milliarden US-Dollar an. Vor knapp zehn Jahren brauchte "Avatar" - bei deutlich niedrigeren Kinopreisen - allerdings deutlich länger für seine Milliarden-Umsätze als „Avengers: Endgame“ heute. Experten sehen den Thron deshalb wackeln.