Beth Gibbons interpretiert Henryk Góreckis Klagelieder.  

© Marcin Oliva Soto

Musik
04/04/2019

Gemischte Platte - mit Beth Gibbons und Black Palms Orchestra

Die Portishead-Sängerin Beth Gibbons mit einem Klassik-Album und die heimische Band Black Palms Orchestra reitet gen Mexiko. Abgehört von Marco Weise.

von Marco Weise

Beth Gibbons & The Polish National Radio Symphony Orchestra: Henryk Górecki  (Symphony No. 3)
Die  Sängerin der britischen Trip-Hop-Könige Portishead wurde 2014 eingeladen, in Krakau an einem Radioprojekt zur Aufführung der 3. Sinfonie op. 36 von Henryk Górecki mitzuwirken.  Mehr als vier Jahre später liegt die  Aufnahme nun als Platte vor – inklusive Konzertfilm. Aber warum ausgerechnet mit Beth Gibbons als Sopranistin? Naja, Nummer 3 des 2010 verstorbenen  Górecki wird auch als  „Sinfonie der Klagelieder“ bezeichnet. Und  da kaum jemand schöner klagt als die 54-jährige Britin, sollten dazu keine weiteren Fragen  mehr aufkommen. Gibbons fleht und weint sich stimmlich souverän über 60(!) Streicher des Polnischen Rundfunk- Symphonieorchesters hinweg. Sie kniet im orchestral-schweren Sound. Gänsehaut!

Black Palms Orchestra:Tropical Gothic
Es ist die Musik zu einem noch nicht gedrehten Roadmovie mit Western-Optik. Die Gitarren fiebern der Grenze zu Mexiko entgegen,  die Queens of the Stone Age laufen  im Radio und am Straßenrand  lauert das Verderben. Beten sinnlos.

 

 


 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.