© APA/GERT EGGENBERGER

Kultur
03/27/2020

Coronavirus: Bachmann-Preis 2020 abgesagt

Absage erstmals in der Geschichte des Wettlesens.

Erstmals seit seiner ersten Vergabe im Jahr 1977 wird heuer der Ingeborg-Bachmann-Preis ausgesetzt. Wie der ORF KÀrnten am Freitag mitteilte, könne man einfach nicht abschÀtzen, wie sich die Situation um das Coronavirus in den kommenden Wochen und Monaten entwickeln wird. Die 44. Tage der deutschsprachigen Literatur sollen 2021 wie geplant stattfinden.

Virtuelle Lesungen nicht möglich

„Diese Entscheidung erfolgte aus vielen GrĂŒnden. An erster Stelle steht die Gesundheit“, sagte ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard. Eine öffentliche Veranstaltung dieser GrĂ¶ĂŸenordnung abzuhalten, wĂ€re aus heutiger Sicht unverantwortbar. Den Bachmann-Preis mit seinen Lesungen rein „virtuell“ auszutragen, sei wegen der Statuten nicht möglich, erklĂ€rte Bernhard. Diese besagen, dass live, direkt im ORF-Theater, gelesen werden muss.

Außerdem lebe der Bewerb in Klagenfurt von dem ganz besonderen Flair der Lesungen und auch von der Jurydiskussion vor Publikum. In der Bachmannwoche, die heuer fĂŒr die Zeit vom 17. bis 21. Juni geplant war, waren zudem zahlreiche Veranstaltungen in ganz Klagenfurt geplant, außerdem hĂ€tte der Literaturkurs fĂŒr Nachwuchsautoren stattfinden sollen.

Kandidaten fĂŒr 2021 noch offen

Ob die Kandidaten fĂŒr den Bachmann-Preis, die fĂŒr heuer bereits ausgewĂ€hlt wurden, auch im kommenden Jahr mit dabei sein werden, steht noch nicht fest, sagte Bernhard: „Das muss man mit der Jury ausarbeiten.“ Da Autoren nur mit unveröffentlichten Texten teilnehmen können, kann in einem Jahr viel geschehen: „Wenn zum Beispiel ein Kandidat an einem Buch arbeitet, das er bis nĂ€chstes Jahr veröffentlichen will, kann er dann mit diesem Text nicht teilnehmen.“

Wie die Klagenfurter BĂŒrgermeisterin, Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ), auf APA-Anfrage sagte, sei die Absage „schweren Herzens“ erfolgt: „Aber die UmstĂ€nde erfordern spezielle Maßnahmen.“ Die grĂ¶ĂŸte Unsicherheit war, ob denn zum Zeitpunkt des Bachmann-Preises, der heuer mit Mitte Juni relativ frĂŒh vergeben worden wĂ€re, ĂŒberhaupt schon die Teilnehmer aus Deutschland und der Schweiz einreisen hĂ€tten können.

Im Jahr 2021 sollen die Tage der deutschsprachigen Literatur wieder „in gewohnter QualitĂ€t aufblĂŒhen“, wie es von ORF und Stadt Klagenfurt hieß. Die 44. Tage der deutschsprachigen Literatur werden voraussichtlich in der Zeit von 16. bis 20. Juni 2021 stattfinden.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.