Kultur-Staatssekretärin Ulrike Lunacek (Grüne)

© APA - Austria Presse Agentur

Kultur
02/07/2020

Lunacek klärt Konrad-Nachfolge im Albertina-Kuratorium

Nach intensiver medialer Debatte wurde die Ex-Vizerektorin der Akademie der bildenden Künste Andrea Braidt als Vorsitzende des Aufsichtsgremiums bestellt.

Kuratorin und Kunsthistorikerin Andrea Braidt ist von Staatssekretärin Ulrike Lunacek (Grüne) als neue Vorsitzende des Kuratoriums der Albertina bestellt worden. Die ehemalige Vizerektorin an der Akademie der bildenden Künste Wien (2011-19) sei "in der Kunst- und Kulturbranche - auch international - bestens vernetzt und wirtschaftlich sachkundig", begründete Lunacek heute in einer Aussendung ihre Entscheidung. Der KURIER hatte über dieses Vorhaben bereits berichtet.

Nicht-Verlängerung noch von Edtstadler entschieden

Das Mandat des bisherigen Kuratoriums-Vorsitzenden, Ex-Raiffeisen-Generalanwalt und Ex-Flüchtlingskoordinator der SPÖ-ÖVP-Bundesregierung Christian Konrad, war kürzlich von Kurzzeit-Kulturministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) unmittelbar vor der Angelobung der neuen Kunst- und Kulturstaatssekretärin nicht verlängert worden - ob mit oder ohne Zustimmung Lunaceks, wurde nicht ganz klar. "Die Entscheidung lag noch im Zuständigkeitsbereich von Ministerin Edtstadler", hatte sie Ende Jänner betont.

Auch die Kuratorien des Technischen Museums, des MAK und des Belvedere werden derzeit neu besetzt.