Kolumnen Wir schauen Fern
06/06/2021

Getötete Tanten

Von russischen Genießern und politischen Tötigkeiten.

von Guido Tartarotti

Das Schöne an Formel-1-Rennen sind ja oft die herrlich absurden Dialoge. Alexander Wurz: „Die Paradeiser in Baku werden von russischen Genießern hoch gelobt.“ – Ernst Hausleitner:  „Wer sind russische Genießer?“ – Wurz: „Naja, die Russen halt.“ Von Burgtheaterschauspielern gespielt, wäre das hohe Literatur.

Auch in der „Pressestunde“ kann man Ähnliches erleben. Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer: „Wenn meine Tante mein Onkel wäre, wäre sie nicht meine Tante.“ Oft wird Politikern vorgeworfen, dass sie es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen, aber das ... stimmt!

Apropos: In einer Gratiszeitung wurde über den scheidenden FPÖ-Chef Hofer geschrieben: „Irgendwie scheint er mit seiner politischen Tötigkeit abgeschlossen zu haben.“

Im Interesse das Landes: Das ist vermutlich gut so.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare