Kolumnen Wir schauen Fern
07/11/2021

Fußball-Übertragungen im ORF: Sechs Prozent Frauenanteil.

Anna-Theresa Lallitsch durfte nur drei Spiele übertragen. Die anderen 48 machten sich die Buben aus.

von Guido Tartarotti

50 Spiele gab es bisher bei der Fußball-EM, heute kommt das 51. und letzte hinzu. Nur drei Spiele davon wurden von einer Frau kommentiert (es waren die drei Vorrundenspiele der Finnen).  Kein Spiel der K.o.-Phase, kein Spiel von Österreich. Das heißt, der Frauenanteil  im ORF betrug beim Kommentieren weniger als sechs Prozent.

Das ist insofern bemerkenswert, als der ORF seine weibliche Kommentatorin Anna-Theresa Lallitsch vor der EM besonders stolz als Signal für die Zukunft präsentierte. Und auch insofern, als Lallitsch besonders gut war: Sie sprach verständlich, war bestens informiert, brüllte nicht herum und fand auch in einer schlimmen Situation (Herzstillstand von Christian Eriksen) die richtigen Worte. Trotzdem bekamen die wichtigen Spiele wieder die Buben.

Aber wer weiß, vielleicht kommentiert ja Lallitsch in einem Jahr dann das WM-Finale.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.