Kolumnen Wir schauen Fern
04/25/2021

Ein bisschen bekloppt

Man kann sich "ein bisschen kloppen", findet Martin Hinteregger. Oder zivilisiert diskutieren. Im Fernsehen ist viel Platz.

von Guido Tartarotti

Im ZDF wurde der österreichische Fußballer Martin Hinteregger zu SchlĂ€gereien zwischen Fangruppen befragt. Hintereggers Antwort: „Ja, die (...) haben sich halt mal ein bisschen gekloppt. FĂŒr das, dass jetzt so lange kein Fußball war und die Möglichkeit nicht oft da war. Aber wenn es beide gewollt haben, dann ist es ja ok.“ Der verblĂŒffte Reporter fragt nach: „Wenn es beide wollen, ist es ok?“ – Hinteregger: „Ja, warum nicht? Passiert ja öfter. Gehört ja auch irgendwie zum Fußball. Ihr könnt ĂŒber etwas berichten, die haben Spaß beim KĂ€mpfen, wir mĂŒssen Interviews dazu beantworten, und jeder hat was davon, ist ja nix Schlimmes.“

Es ist allerdings auch nichts Schlimmes, zivilisiert miteinander zu reden, ganz ohne „kloppen“. Etwa in der Sendung „Precht“ auf 3Sat, wo diesmal der FDP-Politiker Wolfgang Kubicki zu Gast war. Das machte vielleicht sogar mehr Spaß.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir wĂŒrden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂŒr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Martin Hinteregger: Ein bisschen bekloppt | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat