Kolumnen Wir schauen Fern
07/20/2022

Das Thermometer klettert. Wie macht es das?

Die Temperaturen werden sprachlich auffällig, die Thermometer ebenso.

von Guido Tartarotti

Wenn das Wetter verhaltensoriginell wird, gibt es viel Wetter im Fernsehen. ARD, RTL und SAT.1 brachten Sondersendungen zur besten Sendezeit (Hallo ORF, wäre das nicht eine Idee?). Möglicherweise, so wie die Klimakrise sich entwickelt, werden wir künftig noch viele Sondersendungen sehen. Manche Experten sagen ja, wir erleben derzeit den kältesten Sommer vom Rest unseres Lebens.

Zum Wetterbericht gehört auch die Wettersprache. Da wird gerne von „heißen Temperaturen“ gesprochen, was amüsant ist, da Temperaturen ja keine Temperatur haben, sondern die Temperatur sind. Eine Temperatur ist selbst weder heiß noch kalt, sondern hoch oder niedrig (ebenso, wie Preise nicht „teuer“ sind, weil ja der Preis selbst nichts kostet). Ebenfalls gern genommen: „Das Thermometer klettert auf xy Grad“. Auch das ist lustig: Kletternde Thermometer wären selbst im Alpenland Österreich eine Sensation.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare