Kolumnen Wir schauen Fern
09/14/2021

Brüllendlaut

Stille im Rundfunk ist selten. Nicht nur bei "Silent Sports".

von Guido Tartarotti

Auf ORFsport+ gibt es die Rubrik „Silent Sports“, also übersetzt: Stiller Sport. Das ist grober Etikettenschwindel, um nicht zu sagen, eine glatte Lüge, denn die Bilder sind dort zwar nicht mit Kommentar unterlegt, dafür aber mit ausgesucht entsetzlicher, dröhnender Musik. Die Rubrik sollte also korrekterweise heißen: Brüllendlaut Sports.

Dabei ist die Idee, auf das Hintergrundrauschen der Wörter zu verzichten, gar keine schlechte. Es wird derzeit, hat man den Eindruck, viel zu viel geredet (und zu wenig gesprochen). Es gibt viel zu viel Lärm.

In Amerika hörte ich einmal einen Radiosender, der – keine Ahnung, ob aus Absicht oder wegen einer Panne – tagelang nur Stille sendete. Das war möglicherweise das beste Radioprogramm, das ich je gehört habe.

Man kann natürlich auch einfach abdrehen (und selber Sport machen).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.