Ohrwaschl
12/02/2019

Nix los in dem Land!

"Um Himmels Willen, ist der Strache entführt?" - Ein fiktiver Dialog.

von Birgit Braunrath

Angenommen, jemand hätte Anfang Mai Österreich verlassen, auf dem Mond gelebt und käme heute zurück. Der sähe die Schlagzeile: „Casinos-Finanzvorstand abberufen“, und das zöge wohl eine Menge Fragen nach sich:

„Ist hier nichts los? Warum ist die Absetzung eines Managers so eine Riesenschlagzeile wert?“ – Na wegen der Postenschachervorwürfe gegen die türkis-blaue Ex-Regierung.

„Wieso Ex?“ – Der Nationalrat hat sie abgesetzt.

„Aber wer regiert das Land?“ – Eine Expertenregierung, zumindest bis Türkis-Grün steht.

„Grün ist doch gar nicht im Parlament?“ – Doch, seit der Wahl.

„Welcher Wahl?“ – Im September waren Nationalratswahlen, seither verhandeln Kurz und Kogler.

„Aber was wurde aus der FPÖ?“ – Eine Splittergruppe mit Selbstauflösungstendenzen und einem Goldschatz in den Tiroler Bergen.

„Um Himmels Willen, ist Strache entführt?“ – Nur suspendiert und demnächst ausgeschlossen.

„Scherz, oder?“ – Nein, Strache soll Parteigeld veruntreut haben und wollte auf Ibiza die Kronenzeitung und unser Wasser an eine Russin verscherbeln.

„Also doch ein Scherz! Echt nix los in dem Land. Dass euch ein Casinos-Chef so eine große Meldung wert ist...“