Kamerafrau Juli und Xaver, der für das Stadtreport-Fernsehen sein Volksbegehren erklärt

© Heinz Wagner

Kiku
08/26/2020

Kinderstadt im Wiener Rathaus: Volksbefragung startet

Neue Gesetze: Ab Tag 4 gibt es täglich Startgeld - 2 Holli-Cent aufs Geldheft. Volksbefragung für Sparzinsen. Heuer kein Bargeld.

von Heinz Wagner

Täglich wählen die jungen Bürgerinnen und Bürger in der Kinderstadt "Rein ins (Wiener) Rathaus" eine neue Regierung. Wobei manche der gewählten JUng- udn Jüngst-Politiker_innen auch öfter kandidieren und mehrere Tage regieren. Gesetze beschließt die Versammlung von Abgeordneten aller Bereiche.

Am Mittwoch wurde unter anderem beschlossen, dass es ab Donnerstag, dem vierten Tag, täglich Startgeld von 2 Holli-Cent geben wird. Heuer nicht in bar, also den bunten Scheinen, sondern "nur" aufs Geldheft draufgebucht.

Am Nachmittag startete ein Jungbürger, vormaliger Politiker, ein Volksbegehren. Wenn 30 Bürger_innen unterschreiben, muss es in der Versammlung der Abgeordneten besprochen und darüber abgestimmt werden. Unterstützen gar 50 Kinderstädt'ler_innen das Anliegen, gibt's sogar eine Volksabstimmung darüber - die gemeinsam mit der Wahl erfolgen würde.

In der Kinderstadt werden auch Medien produziert - vom Radio über Rathausreport und Stadtfernsehen bis zur Tageszeitung. Alle Ausgaben findest du im Link unter dem folgenden Artikel hier unten.

Zur ersten Ausgabe der Kinderstadt-Zeitung 2020 geht es hier.

Zur zweiten Ausgabe der Kinderstadt-Zeitung 2020 geht es hier.

Zur Ausgabe von Tag 3 (Mittwoch) geht es hier.

Zur vierten Zeitung - Donnerstag - geht es hier.

Die fünfte Ausgabe - auch mit vielen Beiträgen, die nicht in der gedruckten Nachmtitags-Ausgabe erscheinen konnten - gibt es hier.

Zu allen Ausgaben - gesammelt - samt den Plakaten der Kandidat_innen aller fünf Wahlen und jenen der fünf Regierungen geht es hier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.