Genuss
05.06.2018

Mandel, Reis, Soja: Heimischer Markt entdeckt Samen-Drinks

Die Mischung aus Samen, gemahlenen Körnern und Fruchtsaft hat ihren Ursprung in Lateinamerika.

Nach Fruchtsäften und Smoothies gibt es in Österreich eine aktuelle Getränke-Innovation: "Samen-Drinks", das heißt Säfte, die aus einer Kombination von Pflanzensamen, zermahlenen Körnern, Mandeln etc. und Fruchtsäften bestehen. "Erfunden" wurden die vitaminreichen Erfrischungen schon in den 1980ern in Lateinamerika - doch erst jetzt schwappen sie via Gesundheits-/Bio- und Vegan-Trend nach Europa.

Großes Marktpotenzial

Noch sind "Samen-Drinks" ein eher bescheidenes Pflänzchen im heimischen Getränke-Wald: Laut Nielsen machte der österreichische Markt für "pflanzenbasierte" Getränke 2017 rund 24 Millionen Euro aus, bei einem Volumen von zwölf Millionen Litern. Österreich ist allerdings laut Coca Cola Austria-Pressesprecher Philipp Bozenta neben der Schweiz und Italien einer der drei Leadmärkte für den CEE-Raum - und dort wird das gesamte Marktpotenzial schon auf 300 Mio. Euro/Jahr geschätzt - mit steilen Anstiegen: Branchenexperten erwarten eine Verzehnfachung in zehn Jahren.

Die Coca Cola Company ist es auch, die nun erste pflanzenbasierte und laktosefreie Produkte auf den österreichischen Markt (und in weitere 17 europäische Länder) bringt: die Marke "AdeZ" mit drei 800 ml-Flaschen (in den Geschmacksrichtungen Mandel, Soja und Reis) und vorerst zwei 250 ml-Flaschen - quasi für unterwegs - mit den Mischungen "Mandel, Mango und Passionsfrucht" sowie "Hafer, Erdbeere und Banane". Der nächste Geschmack - Kokosnuss - steht quasi bereits vor der heimischen "Markt-Tür". Übrigens werden die neuen Pflanzen-Drinks auch in "Plant Bottles" ausgeliefert: Diese bestehen nach Unternehmensangaben aus bis zu 30 Prozent pflanzenbasierten Materialien und sind vollständig rezyklierbar.

Innovation, die keine ist

Besonders skurril an dieser Getränke-"Innovation" für Europa ist, dass es solche Produkte in Lateinamerika bereits seit rund 30 Jahren gibt - aber nirgends sonst auf der Welt in bemerkbaren Quantitäten. Dort heißen die Getränke "alimentos des semilla", also "Lebensmittel aus Samen", und werden "AdeS" abgekürzt.