© Reuters/Beawiharta

freizeit trending
07/15/2020

Fluglinie: Passagieren fehlt das Lächeln, Masken abgeschafft

Passagiere fühlen weniger Gastfreundschaft an Bord, weil ihnen das Lächeln der Flugbegleiterinnen für die Atmosphäre fehlt.

von Lisa Stepanek

Die indonesische Airline Garuda Indonesia hat laut einem Bericht des Business Insider vom 19. Juni geplant, den Mund-Nasen-Schutz für ihre Flugbegleiter und Flugbegleiterinnen abzuschaffen. Dies wurde bekannt, nachdem Passagiere das „fehlende Lächeln“ des Flugpersonals angekreidet hatten. Mehrere Passagiere hätten sich demnach über ein geringeres Gefühl von Gastfreundlichkeit an Bord beklagt.

Garuda Indonesia hat den Flugplan mit 7. Mai wiederaufgenommen. Das Flugpersonal war aufgrund des nationalen Gesundheitsprotokolls verpflichtet, Masken zu tragen. Nach den zahlreichen Beschwerden sagte der Präsident und CEO von Garuda Indonesia, Irfan Setiaputra, dass die Airline jetzt überlege, zusätzlich Gesichtsschilder aus Plastik zur Verfügung zu stellen. So solle „menschliche Interaktion“ an Bord möglich sein, aber gleichzeitig das Sicherheits- und Wohlgefühl der Menschen berücksichtigt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.