© REUTERS/SHANNON STAPLETON

freizeit
05/06/2021

Nick Kamen im Waschsalon und andere lustige Levi's- Werbungen

Der verstorbene Musiker warb einst halbnackt für die 501. Welche kultigen Spots für die Jeans es noch gab.

Bevor der kürzlich verstorbene Nick Kamen Songs wie "I Promise Myself" schmetterte, sorgte er 1985 bei Levi`s für gesteigerte Jeans-Verkäufe. Kamen zog sich im Werbepot "Laundrette" in einem Waschsalon der 1950er-Jahre bis auf die Boxershort aus und wartete zwischen biederen Damen, bis die Hose fertig war. Die Werbung war nicht die einzige des Hosen-Machers, die für Furore sorgte.

Was wäre eine Auflistung ohne diesen Spot. Ein an Arnold Schwarzenegger erinnernder Plastelin-Beau rettet hinterlegt mit den Tönen von Shaggy eine Frau aus dem brennenden Haus. 

Wir bleiben bei lustig. Wenn Dinge nicht so sind, wie sie scheinen.

Auch ziemlich bildstark und ziemlich gewitzt war jener des damaligen Werbe- und Musikvideofilmers und heutigen Regie-Stars  Michel Gondry. Unbedingt bis zum Ende ansehen!

Dieser Spot war den Verantwortlichen letzten Endes dann fürs Fernsehen doch zu heikel. Was aber ziemlich schade ist. Meisterwerk!

Popkultur trifft Hochkultur hieß es in diesem Filmchen. Shakespeare hätte eine Freude daran gehabt. Vermuten wir mal. 

Dann darf natürlich auch nicht die knuffige Stofffigur Flat Eric fehlen, die zu Mr. Oizos Klängen im Auto fuhr.

So mancher mag die Form der Hose schon verflucht haben. Aber sie nicht ausziehen zu können, ist nicht das Schlimmste. 

Und zum Schluss noch einmal eine ähnliche Zeit. Nur Jahrzehnte zuvor gedreht. Ein alter Klassiker.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.