© Getty Images/iStockphoto/YakobchukOlena/iStockphoto

freizeit Mode & Beauty
07/18/2020

Wie man Parfum richtig aufträgt – und aufbewahrt

Warum Verreiben kontraproduktiv ist - und der Flakon eigentlich nicht im Badezimmer stehen sollte.

Ein oder zwei Spritzer auf den Hals, vielleicht noch einen auf das Handgelenk – für viele gehört das Auftragen eines Parfums zur fixen morgendlichen Routine im Bad. Wer sich für letztere Stelle entscheidet, sollte nach dem Aufsprühen jedoch keinesfalls verreiben. Denn beim Verreiben werden Duftmoleküle beschädigt oder gar zerstört, wodurch sich das Parfum nicht so entfalten kann, wie es eigentlich sollte. Nach dem Auftragen lediglich kurz lufttrocknen lassen.

Von der Verwendung stark parfümierter Bodylotions im Vorfeld ist abzuraten, auf eine Feuchtigkeitspflege muss jedoch nicht verzichtet werden. Ganz im Gegenteil: Ausreichend Feuchtigkeit verhindert allzu rasches Verflüchtigen des Duftes.

Vor allem im Sommer sollte darauf geachtet werden, Flakons richtig zu lagern, damit die Haltbarkeit der Duftkomposition nicht leidet. Das Parfum sollte nicht an der Sonne stehen. Auch hohe Luftfeuchtigkeit greift die Essenzen an. Der Badezimmerschrank ist somit eigentlich ungeeignet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.