© Modeschule Hetzendorf

freizeit Mode & Beauty
07/09/2021

Warum jetzt Bewegung in die Mode kommt - Laufsteg auf Schienen

Die Schüler der Modeschule Wien bringen Ihre Mode für die Zukunft auf Schiene .

von Florentina Welley

Jeden Sommer bildet eigentlich die fulminate Modenschau im herrlichen Schlosspark der Modeschule Hetzendorf den Abschluß des Schuljahres. Aber heuer ist alles anders. Coronoabedingt konnten sich die Schüler heuer leider nicht auf die gewohnten Laufstegschauen vorbereiten. Catwalk und Publikum muss aber sein. Deshalb ließ sich die Schule etwas neues einfallen. Und kreativ wie ihre Entwürfe selbst, ist auch die diesjährige Präsentation der Abschlussarbeiten. Direktorin Monika Kycelt erarbeitete gemeinsam mit den Schülern eine Idee. „Das gesamte Team der Modeschule Hetzendorf hat Weitblick und Kreativität bewiesen, trotz Corona-Pandemie und der damit verbundenen schwierigen Rahmenbedingungen ist es gelungen, unsere Modeausbildung einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.“

Mobiler Laufsteg 

Urban und umweltfreundlich wie ihre Mode, brachten die Schüler ihre Abschlusskollektionen kurzentschlossen einfach auf Schiene. Eine ULF-Straßenbahn-Garnitur wurde mit ausgewählten Illustrationen, Grafiken und Bildern von Objekten der Schülern, passend zum Jahresthema Imagine Tomorrow, beklebt und auf dem Karlsplatz, in der Straßenbahn-Schleife beim Otto-Wagner-Pavillon (Endstelle 4A)  auf Schiene gesetzt.

Die erste Sonderfahrt führte ausnahmsweise direkt bis zum Schloss Hetzendorf. Ab Juli ist die fahrende Modeschau dann von der Remise Favoriten aus, abwechselnd auf den Strecken der Linien D, 1, 6, 11, 18 und 71 unterwegs.

Und damit auch ein Gesamteindruck der Arbeiten Imagine Tomorrow entsteht, vereinte Fotografin Irina Gavrich die einzelnen Modelle auf einem Gruppenfoto:

Die affichierten Modeentwürfe und Outfits der Schüler aus den unterschiedlichen Klassen zeigen minimalistische Entwürfe in XXL, genauso wie verspielten Mustermix und Retro-Flair. Dabei modelten Schüler und Schülerinnen gleich selbst. Von links nach rechts:

Marc Dudek trägt: ein blue double plaid shirt - 2FMAB - von Maximilian Hagmann, tie dye experimental hoody - 4kma - von Mika Spandl, ein brown plaid skort - 1FMA - von Julia Aschenbrenner

Tabea Wolf trägt einen chocolate maxi wool coat - 5kmb - von Ambrosia Fiona Köb 

Martin Butschbacher mit nacktem Oberkörper trägt ein short retro wool jacket - 5kma - von Katharina Graf, ein herringbone denim jacket - 2FMFS - von Yigit Cantas und brown knit flared pants - 3sda - von Magdalena Stippl

Helene Tragler bauchfrei in einem pale pink maxi wool coat - 5kma - von Katharina Graf, ein burgundy triangle knit bralette - 3sda - von Kathinka Susanna Daum
und einen burgundy knit maxi skirt - 3sda - Kathinka Susanna Daum

Thomas Gelbmann in einem green swirl knit dress - 4sd - von Anjeza Shahini

Maria-Regina Gelbmann trägt ein light violett pleats dress - 3kmb - von Maxima Moser und einen light violett oversized blazer - 5kma - von Sofie Rhomberg

Die Fotos machte heuer Fotografin Irina Gavrich. Heute lebt die geborene Ukrainerin zwischen Wien, Berlin und Paris und verzaubert  mit ihren Arbeiten für Kunden wie die Vienna Fashion Week, Ute Ploier, Roshi Porkar und Editiorial Shoots für das Zoo Magazine, Tush und Madame. Vor ihrer Zeit hinter der Kamera war sie selbst als Model tätig. Wir warten gespannt auf Herbst, wenn die gesamte Kollektion auf Schiene durch ganz Wien rollt. https://www.wien.gv.at/bildung/schulen/modeschule/

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.