© WPA Pool/Getty Images

freizeit Mode & Beauty
05/20/2021

Herzogin Kate zeigt sich in einem ungewohnten Kleiderschnitt

Für einen Besuch des Victoria & Albert Museums schlüpfte die Herzogin in einen roten Entwurf.

Dass Herzogin Kate eine Vorliebe für figurbetonte, leicht ausgestellte Kleider hat, ist hinlänglich bekannt. Für ihren aktuellsten Auftritt, einem Besuch im Londoner Victoria & Albert Museum, wagte sich die 38-Jährige nun ein wenig aus ihrer modischen Komfortzone heraus.

Breite Schultern und versetzte Taille

Es handelte sie zwar wie fast immer um ein midlanges Kleid, jedoch mit überraschenden Details: Der rote Entwurf von Designerin Alessandra Rich war mit einem Peter-Pan-Kragen als auch einer breiten Schulterpartie versehen. Hinzu kam eine versetzte Taille kurz unterhalb des Beckens - ein Look, der in den Dreißiger- und Vierzigerjahren populär war.

Dass sie ein Outfit im Retrostil wie dieses modern interpretieren kann, bewies die Herzogin von Cambridge mit dem restlichen Outfit: Zum Kleid mit Hahnentrittmuster kombinierte sie Pumps mit kleiner Schnalle, eine dunkelblaue Samtclutch und goldene Creolen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare