© Getty Images/SilviaJansen/istockphoto

freizeit Mode & Beauty
06/16/2020

Entspannung pur: Badezusatz zum Selbermachen

Balsam für Seele und Haut bei Regenwetter - mit nur wenigen Zutaten aus der Apotheke.

Der Kopf brummt, hinzu kommt bleierne Müdigkeit – auf das derzeit sehr wechselhafte Wetter reagieren viele sensibel. Sich nach der Arbeit in die Badewanne zurückzuziehen, kann schnell für Entspannung sorgen. Teure Badezusätze aus der Drogerie müssen dabei nicht zum Einsatz kommen, wer ein paar Ingredienzien in der Apotheke besorgt, kann aus diesen je nach Lust und Laune zahlreiche individuelle Mischungen herstellen.

Basis ist Meersalz, in das jeweils drei bis fünf Tropfen ätherisches Öl gemischt wird. Lavendel- in Kombination mit Zitronenmelisseöl wirkt beruhigend, Rosenöl entspannend. Letzteres kann mit einer Handvoll getrockneten Rosenblättern verfeinert werden.

Wer Zeit für ein morgendliches Bad hat, fügt für einen belebenden Effekt Orangenöl hinzu. Die ideale Badewasser-Temperatur beträgt 36 bis 38 Grad – und sollte 15 bis 20 Minuten dauern. Tipp: In kleine Gläser abgefüllt ist selbst gemachtes Badesalz das ideale Geschenk.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.