© Screenshot twojweekend.gazeta.pl

freizeit Leben, Liebe & Sex
03/08/2019

Agentur kauft Pornomagazin, um es wegen Sexismus einzustellen

Am Weltfrauentag erscheint die letzte Ausgabe des Sexblatts "Twój Weekend" in Polen. Gekauft wurde dieses nur, um es einzustellen.

von Radoslaw Zak

Am 8. März wird weltweit der Weltfrauentag begangen, 2019 wird er zum 108. Mal gefeiert. Die polnische Marketingagentur VMLY&R wählte gemeinsam mit Redakteurinnen von gazeta.pl dieses symbolische Datum, um die letzte Ausgabe eines in Polen populären Sexheftchens zu veröffentlichen: mit der Ankündigung, es einzustellen.

Die Rechte am Namen "Twój Weekend" (auf Deutsch: Dein Wochenende) standen im Dezember 2018 auf der Auktionsplattform Allegro zum Verkauf. Die Verkaufszahlen waren im Rennen mit frei zugänglichem pornografischen Material im Internet kontinuierlich gesunken. Der damalige Herausgeber Fire Wall bot es deshalb zusammen mit der Internetdomain und den Social-Media-Konten zum Verkauf an.

Nackter Zeitgeist

Seit 1992 war das Magazin ein Verkaufsschlager in der polnischen Presselandschaft. Berühmt und kritisiert wurde es wegen Nacktfotos von Frauen in erotischen Posen, die mit verachtenden und sexistischen Bildunterschriften versehen waren. 

Das brachte die Agentur und den Verlag Agora, der gazeta.pl herausgibt, auf die Idee das Blatt zu kaufen, um es mit einer letzten Ausgabe einzustellen. "Es geht um das symbolische Ende einer Epoche, in der Frauen vergegenständlicht wurden. In der letzten Ausgabe wird es keine Bilder von Dessous und sexistischen Texten geben. Stattdessen Material über Kraft, Weisheit und Schönheit. Dafür sorgten talentierte Redakteurinnen, Autorinnen und Fotografinnen, aber auch fähige Redakteure", sagte Ressortleiterin Agnieszka Siuzdak über die Aktion. "Wir hoffen, dass solch eine Ausgabe eine Stimme in der wichtigen Diskussion über die Notwendigkeit von Gleichberechtigung sein wird."

Männer als Zielgruppe

Im 48 Seiten starken Magazin finden sich Interviews und Artikel von namhaften Autorinnen und Autoren, das Cover zieren die Schauspielerinnen Ewa Kasprzyk und Orina Krajewska, gemeinsam mit der Mixed-Martial-Arts-Kämpferin Joanna Jędrzejczyk.

Wie in der Einleitung zu lesen ist, richtet sich auch die letzte Ausgabe weiterhin an Männer: "Eine ganze Generation von Männern hat mit Gesichtsröte Twój Weekend gekauft, um von der verbotenen Frucht zu kosten, 'erwachsene Angelegenheiten' zu beobachten und etwas über Sex und Mädchen zu erfahren. Heute sind sie Väter, Chefs und Kollegen, oft ahnungslos, welcher Stereotypen sie sich immer noch bedienen." 

Łukasz Majewski, PR-Chef der Agentur VMLY&R, versicherte, dass es zu keiner Neuauflage des Hefts kommen werde: "Mit der Ausgabe wollen wir eine Diskussion über das Sexismus-Problem in Polen anstoßen und auf die Notwendigkeit von Bildung im Fall von Gleichheit hinweisen."

Drei Monate lang wird das aktuelle Magazin nun im Handel erhältlich sein. Produziert wurde es in einer Auflage von 20.000 Stück. Der Preis beträgt 9,99 Złoty, umgerechnet 2,50 Euro. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.