© Radatz

freizeit Essen & Trinken
04/26/2021

Rezept für eine wunderbare, saftige Kalbsstelze

So einfach bereiten Sie ein saftiges Stück Fleisch im Backofen zu.

von Heidi Strobl

Wer Milch trinkt, Butter und Käse isst, dem ist wohl klar, dass dafür Kühe gemolken werden. Milch geben Kühe aber nur dann, wenn sie Nachwuchs gebären. Und weil die Hälfte der Kälber naturgemäß männlich und daher überflüssig für die Milchwirtschaft sind, werden diese früher oder später geschlachtet.

Das Fleisch gesunder Kälber ist nicht weißlich hellrosa, sondern mehr oder weniger rot. Weil aber heimische Konsumenten mangels besseren Wissens lieber zu möglichst hellem Kalbfleisch greifen, werden viele Kälber zum Schlachten exportiert. Um ihnen weite Wege zu ersparen, gibt’s nur eins: esst heimisches Kalbfleisch!

Zum Beispiel eine wunderbar saftige, gebratene Stelze: Das Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben und rundherum in Öl in einem Bräter anbraten. Mit Wein ablöschen, Schalotten, Rosmarinzweige und ein Stück Butter dazu, mit Wasser aufgießen und ca. 3 Stunden bei 160 °C braten. Immer wieder mit dem Saft übergießen.

Heimisches Kalbfleisch gibt’s zum Beispiel bei Radatz:www.radatz.at . Unbedingt als heimisches Kalbfleisch vorbestellen!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.