Young adult eating chicken wings at lunch break

Symbolbild

© Getty Images/iStockphoto / ShadowDesigns/iStockphoto

freizeit Essen & Trinken
09/04/2020

"Lang mit Lüge gelebt": Amerikaner will Chicken Wings umbenennen

Die knochenlosen Fleischstücke würden ihren Namen nicht verdienen, protestiert der Mann.

Während einer Stadtratssitzung im US-Bundesstaat Nebraska hat ein Mann in einer flammenden Rede für die Umbenennung von knochenlosen Hühnerflügeln plädiert und damit für Wirbel im Internet gesorgt. Ein einminütiger Videoauszug des Senders NBC wurde bis Freitag 1,4 Millionen Mal aufgerufen.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Es sei falsch, die frittierten Fleischstücke als knochenlose Hühnerflügel zu bezeichnen, sagte Ander Christensen vor dem Stadtrat in Lincoln, denn dabei handle es sich um Hendelbruststreifen, die bereits knochenlos seien. Er schlage daher vor, die Bezeichnung "aus unseren Speisekarten und unseren Herzen zu verbannen".

Echte Knochen

Lincoln habe die Möglichkeit, mit der Umbenennung eine gesellschaftliche Vorreiterrolle einzunehmen, sagte Christensen weiter. Kinder würden dazu erzogen, sich vor Knochen in ihrem Fleisch zu fürchten. Man müsse ihnen beibringen, dass das Fleisch an einem Knochen wachse und von einem Huhn stamme, sagte der Mann, "und es ist köstlich". Er schlug vor, die Hühnerstücke stattdessen in Anlehnung an die scharfe Soße "Hendelbruststreifen nach Buffalo-Art" zu nennen.

Er selbst ziehe sowieso die Hühnerflügel mit Knochen vor, sagte Christensen der New York Times. Die Stücke ohne Knochen finde er "ekelhaft" - umbenennen wolle er sie trotzdem. "Wir haben viel zu lang mit einer Lüge gelebt, und wir wissen es, weil wir es in unseren Knochen spüren", sagte er am Ende seiner Rede.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.