┬ę Getty Images/iStockphoto/StudioThreeDots/iStockphoto

freizeit Essen & Trinken
05/04/2020

Hotspot: Auf Knopfdruck kalt

Warum eine Eismaschine nicht die schlechteste Investition ist.

von Florian Holzer

Eisw├╝rfel sind unerl├Ąsslich. Nicht nur f├╝r die Zubereitung, das artgerechte Servieren und K├╝hlen von Cocktails, sondern auch f├╝r das Abschrecken von Gem├╝se oder das beschleunigte Auftauen von Fleisch und Fisch. Aber f├╝r die Cocktails eben besonders. Eisw├╝rfel im Tiefk├╝hlfach herzustellen, dauert Stunden und einen K├╝hlschrank mit Eisw├╝rfelspender hat nicht jeder. Am Markt gibt es zahlreiche Klein-Modelle in der Preislage zwischen 130 und 300 Euro, die meisten brauchen f├╝r die erste Tranche Eis nicht mehr als 15 Minuten, Timer und Selbstreinigung sind keine schlechten Features.

www.conrad.at, www.saturn.at, www.mediamarkt.at

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare