© Wieser Anton

freizeit

Buch der Woche: Sepp Forcher über „Odyssee“ von Homer

Der legendäre Fernsehmoderator über ein Buch, das ihn stark geprägt hat.

von Sabine Edelbacher

12/28/2020, 11:07 AM

Kein Bergbuch, kein Höhlenbuch – ein Buch der Irrfahrten. Homer soll es geschrieben haben und der Irrfahrer war Odysseus. Ich war noch keine 20 Jahre alt, als man mir die Prüfung zum Höhlenführer abnahm. Die Höhle, in die ich die Leute führen durfte, wurde 1941 entdeckt. Die meisten Höhlenteile nach dem Recht des Entdeckers, Gustave Abel, nach der Odyssee benannt. Was könnte einen stärker prägen? Dutzenden von Besuchern musst du eine Erklärung abliefern über ein Buch, das vor 3.000 Jahren entstand.

* Das neue Erinnerungsalbum des heuer 90 Jahre alt gewordenen Moderators: „Grüß Gott in Österreich“,
www.kral-verlag.at
www.facebook.com/KralverlagBerndorf
Instagram @kral.verlag

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Buch der Woche: Sepp Forcher über „Odyssee“ von Homer | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat