main-loona-1024x576
UBM Development | Anzeige
10/13/2020

Büro Kunterbunt

Schlanke Linien, knallige Farben – das sind die Haupt-Designelemente der neuen Büros für die App-Entwickler von MSQRD und Loona. Untergebracht ist das Office in einem Industriegebäude in Minsk.

MSQRD hat vielen Facebook-Nutzern Spaß bereitet. Nach dem Launch vor rund fünf Jahren wurde Masquerade, mit dessen App Selfies mit animierten Filtern oder konventionellen Stickern überlagert werden konnten, von Facebook raschest aufgekauft. Die weißrussischen Schöpfer von MSQRD sind längst weitergezogen und entwickeln Neues.

loona-2-1024x576
loona-3-1024x576

Das zweite Projekt ist Loóna, eine Schlaf-App. „Selbst den gestresstesten Menschen helfen wir, sich zu entspannen und Schlaf zu finden”, rühmen sich die Macher Andrew Yanchurevich, Dmitry Dory, Sergey Gonzalez und Eugene Nevgen.

Sie können sich auch bei dieser App nicht über mangelndes Investoreninteresse beklagen: Geldgeber sind unter anderem die Silicon Valley-Venture Capital-Firmen Elefund und Elysium, das Pendant aus London, Hoxton Ventures, das russische Supermodel Natalia Vodianova sowie der Angel Investor Mark Vranesh.

loona-33-1024x576
loona-5-1024x576

Industrielle Ästhetik

Frische Ideen brauchen ein frisches Office. Und so hat das weißrussische Studio11 frischen Wind in ein Industriegebäude in Minsk gebracht. Dort ist nun der Sitz des Unternehmens Loona. Das 325 Quadratmeter große Büro überzeugt mit industrieller Ästhetik, tollen Farbakzenten und einem spielerischen Touch.

loona-66-745x1024
loona-77-745x1024

In das Hauptbüro von Loóna gelangt man durch einen „Ebenholztunnel”, in dem die Garderobe und ein kleiner Wartebereich integriert sind. Das Innere ist ein moderner, offener Raum, in dem ein System aus Holztrennwänden und Pflanzen für Klarheit und Privatsphäre sorgt. Die Gliederung in zwei Hauptbereiche spiegelt die Organisationsstruktur und die Abteilungen des Unternehmens wider.

loona-6-1024x576
loona-7-1024x576

Maximale Flexibilität

Ein blaubeerfarbenes Atrium setzt einen starken Akzent im ansonsten minimalistisch gestalteten Büro. Es kann durch die flexible Bestuhlung wahlweise als Aufenthalts- und Speiseraum oder als Amphitheater für bis zu 20 Personen für Vorträge, Konferenzen und Diskussionen umgewandelt werden.

loona-999-745x1024
loona-888-745x1024

Unternehmen entwickeln sich, Menschen und deren Tätigkeiten entwickeln sich. Ganz in diesem Sinne ist dem Unternehmen die Idee fremd, dass die Mitarbeiter den ganzen Tag an ein und demselben Arbeitsplatz oder Schreibtisch verbringen sollen. Trennwände mit mittlerer Raumhöhe lockern die Strukturen des ehemaligen Industriegebäudes auf und lassen mehr Licht hinein.

loona-4-1024x576
loona-88-1024x576

Office, Interior Design

Standort: Minsk, Belarus (Weißrussland); Architekten / Leitung: Studio 11 / Maksim Vavinski, Stefania Soich; Nutzfläche: 325 m²;
Fertigstellung: 2020;
Herstellerverzeichnis: BETAP, Green Office, Miragor

Einladende Atmosphäre

Die Geometrie der Decken in den Besprechungsräumen ist ursprünglich durch deren ehemalige Bestimmung als Holztrocknungswerkstätten vorgegeben. Der Raum erwacht durch RGB-Beleuchtung zum Leben, die ein ultrahelles LED-Licht in fluoreszierendem Grün mit Spritzern von lebhaftem Rosa in anderen Räumen erzeugt.

Darüber hinaus wird der industrielle Charakter des Raumes durch an die Wand montierte Metallgitter betont. Die rohen Elemente wie Beton und Sichtmauerwerk tauchen die Wände in eine erdige Farbpalette. Zusätzlich vermitteln das warme Flair von viel Holz und sorgfältig ausgewählten Stoffen und Materialien wie Leder eine wohnliche, behagliche und einladende Atmosphäre.

Text: Linda Benkö Fotos: Aleksandra Kononchenko (Courtesy of Loóna)

Lesen Sie weiter im UBM Magazin, der Plattform für Immobilienwirtschaft, Stadtplanung und Design.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.