Stamp with the german word for insolvency on inkpad

© Getty Images/iStockphoto / Ralf Geithe/iStockphoto

cm Niederösterreich
10/18/2021

Millionenpleite eines Labordiagnostik-Unternehmens

Das Unternehmen besitzt laut Creditreform mehrere Patente im Bereich Krebsdiagnostik.

von Kid Möchel, Dominik Schreiber

„Das Unternehmen und seine Produkte wurden denn auch kürzlich der Fachwelt im Rahmen eines Kongresses und in Form einer weiteren Presseaussendung präsentiert. Aber Umsätze durch den Verkauf von Produkten konnten noch keine generiert werden. Auch nach dem Einstieg von Biotech RFL GmbH erwirtschaftete die Antragstellerin nur Verluste“, heißt es im Konkursantrag. Im Hinblick auf diese wirtschaftliche Situation soll die Gesellschafterin Biotech keine weitere Darlehen gewährt haben. „Dadurch kam es auch zu keiner Zuführung weiterer Geldmittel und zum Eintritt der Zahlungsunfähigkeit“, heißt es weiter.

Die Rede ist von der OncoLab Diagnostics GmbH mit Sitz in Wiener Neustadt, die im Jahr 2006 gegründet wurde. Sie „betreibt seit jeher ein Unternehmen im Bereich der Labordiagnostik, sie entwickelt und stellt Produkte für die medizinische Labordiagnostik her“. Das Unternehmen um den Mediziner Robert Zeilinger besitzt laut Creditreform mehrere Patente im Bereich Krebsdiagnostik. Von der Insolvenz sind 50 Gläubiger und 15 Dienstnehmer betroffen. Das Unternehmen soll nicht fortgeführt werden.

Schulden

Die Verbindlichkeiten werden mit 1,579 Millionen Euro beziffert, davon entfallen etwas 1,383 Millionen Euro auf Gesellschafter-Darlehen der Biotech RFL und 196.700 Euro auf Rober Zeilinger.

 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.