Symbolbild

© GNEDT/Kurier

Chronik Wien
09/09/2021

Zimmerbrand in Wien endete tödlich

Feuer brach in der Nacht auf Donnerstag in der Quellenstraße aus. Eine Person starb, mehrere andere erlitten Rauchgasvergiftungen.

Bei einem Zimmerbrand in der Favoritner Quellenstraße ist in der Nacht auf Donnerstag eine Person ums Leben gekommen. Mehrere HausbewohnerInnen wurden mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftungen der der Berufsrettung Wien übergeben.

Als die alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr Wien eintrafen, stand eine Erdgeschosswohnung in einem hinteren Gebäudetrakt eines Wohnhauses in Vollbrand. Flammen schlugen bereits aus beiden Seiten der Brandwohnung.

Sofort wurden das Feuer mit zwei Löschleitungen unter Atemschutz von außen und vom Stiegenhaus aus bekämpft. Im Zuge der Löscharbeiten wurde eine tote Person in der Wohnung gefunden.

Zwei Gasflaschen, die sich in der Wohnung befanden, wurden ins Freie gebracht und gekühlt, bis von ihnen keine Gefahr mehr ausging.

Vier Personen mit Rauchgasvergiftung

Gleichzeitig mit den Löscharbeiten wurden die anderen Wohnungen des Gebäudes unter Atemschutz kontrolliert, wobei vier Personen mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftungen an die Berufsrettung Wien übergeben wurden.

Um den Brandrauch aus dem Stiegenhaus zu drücken, wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Durch den Brand waren auch das Stiegenhaus und einige weitere Wohnungen verraucht.

Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.