Chronik | Wien
02.11.2018

Zimmerbrand in Rudolfsheim-Fünfhaus: Seniorin verletzt

Polizisten hatten aus der Wohnung Hilfeschreie einer 87-Jährigen gehört. Insgesamt wurden acht Bewohner versorgt.

Bei einem Zimmerbrand in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus ist eine 87-jährige Frau am späten Donnerstagnachmittag verletzt worden. Das Feuer in einer Wohnung in der Felberstraße brach nach 17.00 Uhr aus, wie die Einsatzorganisationen am Freitag berichteten. Insgesamt betreute die Berufsrettung acht Personen. Zwei Katzen wurden ebenfalls gerettet und mit Sauerstoff versorgt.

Zwei Katzen in Sicherheit gebracht

Die Berufsfeuerwehr kam gegen 17.15 Uhr und sah, wie Flammen aus einem Fenster im zweiten Stock schlugen. Mit zwei Löschleitungen bekämpften sie den Brand von außen und innen. Polizisten hatten aus der Wohnung Hilfeschreie einer 87-Jährigen gehört, drangen mit einem Polizeihemd als Mundschutz in das Appartement ein und holten die Seniorin heraus. Die Frau wurde von der Berufsrettung versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Weitere Hausbewohner wurden mit Brandfluchthauben evakuiert. Die Rettung hatte den Katastrophenzug im Einsatz. Laut Berufsfeuerwehr wurden auch zwei Katzen in Sicherheit gebracht. Sie bekamen Sauerstoff verabreicht, bevor sie einer Nachbarin übergeben wurden.