© LPD Wien

Chronik Wien
08/20/2021

Zehn Kilogramm Rauschgift in Wien sichergestellt

Die Wiener Polizei gab einen Schlag gegen 21 mutmaßliche Drogenhändler bekannt.

Am vergangenen Donnerstag gelang es den Ermittlern des Landeskriminalamtes Wien - Außenstelle Nord - zwei mutmaßliche Drogenhändler festzunehmen. Die Beamten haben nach Hinweisen mit Unterstützung eines Spürhundes eine Hausdurchsuchung in Wien-Donaustadt durchgeführt.

In der Wohnung fanden die Beamten circa zehn Kilogramm Marihuana und stellten es sicher. Im Zuge der Beschlagnahmung wurden zwei serbische Staatsangehörige im Alter von 49 und 50 Jahren festgenommen. Beim Einsatz kam der Polizeihund "Viper" zum Einsatz, der schnell die in mehreren großen Säcken abgepackten Drogen erschnüffelte.

Gestern gab die Wiener Polizei einen Schlag gegen 21 mutmaßliche Drogenhändler bekannt. Unter den festgenommenen Tatverdächtigen waren Mitglieder einer Balkan-Bande aus Serbien, Kroatien, Montenegro und Österreich. 

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter: 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.