© LPD Wien

Chronik Wien
01/13/2022

Tankstellenraub mit Pfefferspray und Spritze: Bierdosen erbeutet

Die Tatverdächtigen wurden von den Beamten festgenommen, bestreiten aber einen Raub.

Zwei Männer im Alter von 36 und 55 Jahren sollen in der Nacht auf Mittwoch eine Tankstelle in der Innenstadt überfallen haben. Bewaffnet mit einem Pfefferspray und einer Spritze dürften sie in den Tankstellenshop gegangen sein und zwei Angestellte damit bedroht haben.

Mit mehreren Bierdosen sollen sie anschließend die Flucht ergriffen haben. Dabei wurde die Eingangstür beschädigt. 

Die Beamten konnten die Tatverdächtigen festnehmen und die Tatwaffen sicherstellen. In der Einvernahme gaben die beiden an, sich dort zufällig getroffen zu haben.

Der Jüngere habe sein Bier bezahlt und sei nur zufällig in die Situation geraten. Auch der Ältere will den Pfefferspray nur zufällig in der Hand gehalten und damit niemanden bedroht haben. Er habe vergessen, die Bierdosen zu bezahlen.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.