Chronik Wien
02/14/2021

Wiener Bäckerei verkauft "Bürgermeister-Krapfen" mit Impfung

Eine Wiener Bäckerei nahm die allzu bereite Impfbereitschaft einiger Bürgermeister zum Anlass für eine neue Krapfenkreation.

Immunisierung durch Eierlikor? Das geht. Zumindest beim "Bürgermeister-Krapfen" einer Wiener Bäckereikette. Schließlich ist Fasching - und da ist ja gemeinhin immer etwas mehr möglich als sonst. 

Die Süßspeise, die neben der Eierlikör-Füllung auch noch mit einer herzhaften Zuckerglasur, fast originalgetreuen, grünen Coronaviren und einer waschechten Spritze als Dekoration aufwarten kann, soll laut seinen Erfindern nicht nur schmecken, sondern auch gegen schlechte Laune helfen.

"Wir wollen alle geimpft werden. Wir warten alle darauf, und inzwischen haben wir gedacht, ein Spritzerl, ein bisserl ein Alkohol, das tut die Zeit des Wartens verschönern", wird Bäckereichefin Doris Felber von ORF.at zitiert. "Und da haben wir Gott sei Dank noch ein paar Spritzen bekommen, die haben wir mit Eierlikör gefüllt."

Bis Dienstag gibt's den Bürgermeisterkrapfen noch zu erwerben. Anstellen nicht nötig - wer zuerst kommt, wird zuerst bedient. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.