© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
06/13/2020

Wien-Wahl: 32 Prozent präferieren Rot-Grün

Dahinter SPÖ-ÖVP (18 Prozent) und ÖVP-Grüne-NEOS (16 Prozent).

Die seit 2010 regierende rot-grüne Koalition ist in Wien offenbar weiter en vogue. Wie der „ATV Wien Trend“ unter 800 Wahlberechtigten des Meinungsforschungsinstituts Peter Hajek Public Opinion Strategies ergab, präferieren 32 Prozent der Befragten nach der Wahl am 11. Oktober eine Regierungskoalition aus SPÖ und Grünen.

Naturgemäß genießt diese Regierungskonstellation vor allem unter den SPÖ-Wählern (55 Prozent) und Grün-Wählern (64 Prozent) den größten Zuspruch. Auf dem zweiten Platz folgt die Variante SPÖ-ÖVP (18 Prozent), dahinter eine Dreier-Koalition aus ÖVP-Grüne-NEOS (16 Prozent). 26 Prozent können sich keine der genannten vorstellen, acht Prozent machten keine Angabe.

48 Prozent gegen Dreierkoalition

Auf Nachfrage würden 36 Prozent der Wiener eine Dreier-Koalition aus ÖVP, Grünen und NEOS mit einem unabhängigen Bürgermeister begrüßen. Jedoch lehnen 48 Prozent eine derartige Variante ab.

Für die Umfrage wurden 800 wahlberechtigte Wiener ab 16 Jahren zwischen dem 5. und 10. Juni befragt. Die maximale Schwankungsbreite der Ergebnisse liegt bei plus/minus 3,4 Prozent.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.