1.633 Stellen gibt es in den Kinder- und Jugendservices der Stadt Linz. 843 davon in den Kindergärten.

© Getty Images/vgajic/istockphoto.com

Chronik Wien
06/27/2022

Wien: Ukrainer dürfen Kurse für Jobs im Kindergarten absolvieren

Sprachkenntnisse werden an Personen mit Erfahrung in Bereich Elementarpädagogik vermittelt.

Wien bietet Personen, die aus der Ukraine geflüchtet sind, eine Arbeitsaufnahme in Kindergärten an - und veranstaltet dazu eigene Sprachkurse. Die Stadt hat gemeinsam mit dem Arbeitsmarktservice Wien, dem Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerförderungsfonds (waff) sowie den Kinderfreunden (als Schnittstelle zu privaten Trägern, Anm.) ein entsprechende Projekt für Menschen, die bereits in dem Bereich tätig waren, initiiert.

Das neue Angebot richtet sich laut dem zuständigen Stadtrat Christoph Wiederkehr (NEOS) an Frauen und Männer, die aus der Ukraine flüchten mussten und Interesse an einer Arbeitsaufnahme in einer elementaren Bildungseinrichtung in Wien haben - und die grundlegende Kenntnisse der deutschen Sprache benötigen. Ziel sei es, die Entwicklung der Sprachkompetenz mit besonderem Fokus auf die Anwendung in der Arbeit mit Kindern zu erhöhen. Damit solle in weiterer Folge die Möglichkeit geboten werden, Praktika und Jobs zu übernehmen.

Integration unterstützen

"Geflüchtete Menschen aus der Ukraine haben sich eine Perspektive verdient. Durch die Entwicklung der Sprachkompetenz unterstützen wir die Integration und bieten damit Chancen, um den Berufseinstieg in der Elementarpädagogik zu schaffen. Mit diesem Angebot handeln wir menschlich und lösungsorientiert", zeigte sich Wiederkehr überzeugt. AMS Wien Landesgeschäftsführerin Petra Draxl hob hervor, dass im Bereich Kindergarten-Pädagogik dringend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht werden.

Es sei ein "logischer Ansatz", für Vertriebene, die bereits in ihrer Heimat in dieser Richtung tätig waren, ein solches Angebot zu schnüren, erläuterte sie. Durch zwei wöchentliche Praxistage während des Kurses in einem Kindergarten würden die Interessentinnen und Interessenten auch gleich im Berufsumfeld tätig sein.

Die Kurse beginnen im Juli und dauern bis Anfang Dezember. Mögliche Teilnehmer wurden zum Teil bereits kontaktiert. Deren Zeugnisse werden durch Fachleute gesichtet, um zu erheben, was für die Nostrifizierung formal notwendig ist.

Außerdem wurde der Kinderbetreuungsbedarf für die eigenen Kinder für den Sommer abgefragt, damit diese durch die Unterstützung der Kinderfreunde Wien einen Kindergartenplatz erhalten, wurde betont. Die Kinderfreunde bieten mit der Initiative "connect kinderfreunde - Ukraine" zudem Unterstützung für ukrainische Familien an.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare