THEMENBILD:  FOTOTERMIN POLIZEIAUSBILDUNG / EINSATZTRAINING / HANDSCHELLEN

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Wien
02/11/2021

Wien-Ottakring: Einschreitender Polizist bei Nachbarschaftsstreit verletzt

Ein Mann soll seinen Nachbarn im Vorfeld mit einem Messer mit dem Umbringen bedroht haben.

Heute, Donnerstag, um kurz nach Mitternacht sollen sich ein 24-j√§hriger und ein 34- j√§hriger Mann im Zuge eines eines Nachbarschaftsstreits im Bereich der Thaliastra√üe gegenseitig attackiert haben. Der 24-J√§hrige d√ľrfte den anderen Mann sogar mit einem Messer mit dem Umbringen bedroht haben.

Andere Nachbarn alarmierten schlie√ülich die Polizei. Die Beamten trafen die beiden Tatverd√§chtigen im Stiegenhaus an. Der 24-J√§hrige soll im Rahmen der Sachverhaltskl√§rung mehrmals versucht haben, die Polizisten zu schlagen. Daraufhin wurde er vorl√§ufig festgenommen.

Da sich der Verd√§chtige gegen die Festnahme gewaltsam wehrte, verletzte sich ein Polizist am rechten Ellbogen. Die Ursache des Streits ist derzeit v√∂llig unklar.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare