Elektroschocker Taser

© APA/dpa/Rainer Jensen / Rainer Jensen

Chronik Wien
06/22/2021

Wien-Meidling: Taser-Einsatz nach Streit in der Familie

Der junge Mann soll trotz mehrfacher Aufforderung das Messer nicht weggelegt haben.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Meidling und der WEGA wurden Montagnacht alarmiert, da ein 20-jähriger Österreichischer in der Längenfeldgasse mit seiner 40-jährigen Mutter in Streit geraten war und ein Messer bei sich gehabt haben soll.

Da den Polizisten die Wohnungstüre nicht geöffnet wurde, musste diese die Türe aufbrechen. Der 20-Jährige stand laut Polizei mit einem Messer in seiner Hand in der Wohnung, mit welchem er sich offenbar zuvor selbst verletzt hatte. Er ließ, trotz mehrmaliger Aufforderung, das Messer nicht fallen, weshalb die Beamten der WEGA schließlich einen Taser einsetzten.

Der Mann wurde durch die Polizisten gesichert und anschließend vom Rettungsdienst notfallmedizinisch betreut und in ein Krankenhaus gebracht. Das Messer wurde sichergestellt. Weiters wurde gegen den 20-Jährigen ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.