© MA 68 Lichtbildstelle

Chronik Wien
06/24/2020

Wien-Favoriten: Wohnung in Gemeindebau stand in Flammen

In der Neilreichgasse brach am Mittwoch um 8 Uhr ein Zimmerbrand aus. Die Feuerwehr war mit 27 Einsatzkräften vor Ort.

Als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr eintrafen, stand die Wohnung bereits in Vollbrand. Das Feuer dürfte in der Küche der Wohnung ausgebrochen sein und sich auf die ganze Wohnung ausgebreitet haben.

Der Wohnungsinhaber konnte sich auf den Balkon retten und wurde dort von den Feuerwehrleuten entdeckt. Über eine Schiebleiter stiegen die Feuerwehrleute zu dem Mann auf, brachten ihn in Sicherheit und übergaben ihn mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung und leichten Verbrennungen an die Berufsrettung. Der Mann wurde in ein Spital eingeliefert.

Gleichzeitig wurde der Brand mit einer Löschleitung von außen und über das Stiegenhaus bekämpft, jeweils unter Atemschutz. Eine knappe halbe Stunde nach der Alarmierung konnte "Brand aus" gemeldet werden. Mit Hochleistungslüftern wurde der Brandrauch aus dem Stiegenhaus und aus der Brandwohnung gedrückt.

Sechs weitere Personen gerettet

Während ein Teil der Feuerwehrleute gegen die Flammen kämpfte, kontrollierten weitere Feuerwehrtrupps das Stiegenhaus und Wohnungen des betroffenen Gebäudeteils. Sechs Personen wurden mit Fluchtfiltermasken ins Freie gebracht und von der Berufsrettung im Katastrophen-Zug betreut, es wurde aber keiner von ihnen verletzt.

Während des Einsatzes war der Betrieb der Straßenbahnlinien O und 11 behindert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.