© boroviczeny stephan

Chronik Wien
05/20/2020

Wien-Donaustadt: Mit knapp 120 km/h durch 30er-Zone gerast

Dem Mann droht der Führerscheinentzug.

Am Dienstagabend erwischte die Wiener Polizei innerhalb kürzester Zeit zwei gefährliche Raser. Gegen 20 Uhr fuhr ein Autofahrer mit 118 km/h statt den erlaubten 30 km/h durch die Johann-Kutschera-Gasse in Wien-Donaustadt.

Eine halbe Stunde später war ein Autolenker noch schneller unterwegs: Statt den erlaubten 50 km/h wurden auf der Heiligenstädter Straße stadteinwärts 120 km/h gemessen. Wie schon zuvor wurde die Geschwindigkeitsübertretung auch in Wien-Döbling mit einem mobilen Radargerät gemessen.

Beiden Fahrern droht ein Führerscheinentzugsverfahren.

Verpassen Sie keine Meldung von PolizeiFeuerwehr oder Rettung mit dem täglichen KURIER-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.