© LPD Wien

Chronik Wien
08/04/2022

Wegen Zigarette bedrohte 78-Jähriger Waste Watcher mit Messer

Ein 78-Jähriger fühlte sich von einem Waste Watcher in Brigittenau dermaßen provoziert, dass er ihn mit Schlägen bedrohte.

Ein 30-jähriger Waste Watcher beobachtete laut eigenen Angaben am Mittwoch einen Mann im Allerheiligenpark, der einen Zigarettenstummel achtlos auf den Boden geworfen hatte. Als der 30-Jährige den vermeintlichen Umweltsünder drauf aufmerksam machte, reagierte dieser aggressiv, zückte ein Klappmesser und drohte dem Mann mit Schlägen.

Der 30-Jährige rief schließlich die Polizei, die den Verdächtigen in einem Lokal in der Nähe ausfindig machte. Der Mann wurde vorübergehend festgenommen, das Klappmesser sichergestellt. Der 78-Jährige streitet ab, den Waste Watcher bedroht zu haben. Nach der Vernehmung wurde der Mann auf freiem Fuß angezeigt.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare