Tag der Wiener Polizei

© Kurier / Jeff Mangione

Chronik Wien
09/06/2021

WEGA-Einsatz: Inhaftierter attackiert Polizisten mit Schlägen

Der 24-Jährige wollte den Aufforderungen der Polizisten nicht nachkommen. Er wurde in eine Justizanstalt gebracht.

Am Sonntagnachmittag soll ein Mann im Polizeianhaltezentrum Roßauer Lände in Wien-Alsergrund die Aufforderungen der Polizei ignoriert haben.

Der 24-Jährige wurde aufgefordert, sein Besteck aus der Zelle zu reichen, was er nicht machte. Aus diesem Grund ging ein Beamter selbst in den Anhalteraum, wo er von dem Algerier mit mehreren Faustschlägen attackiert wurde.

Durch einen anderen Polizisten wurde Pfefferspray eingesetzt und die Beamten konnten die Zelle verlassen.

WEGA musste einrücken

Aufgrund des aggressiven Verhaltens des Inhaftierten wurde die WEGA verständigt, die den Mann in eine Sicherheitszelle bringen konnten. Dort weigerte der Algerier die medizinische Versorgung. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Mann in eine Justizanstalt gebracht.

Beim Vorfall wurde der attackierte Poliziste verletzt und konnte seinen Dienst nicht fortsetzten.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese  mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.