BEDENKLICHER TODESFALL IN WIEN

© APA/HERBERT NEUBAUER / HERBERT NEUBAUER

Chronik Wien
11/20/2020

Unbekannter Toter in Meidling: Obduktion bestätigt Mord

Die Identität des Mannes ist weiterhin ungeklärt.

Der Mann, der Mittwochnachmittag schwer verletzt auf der Straße in Wien-Meidling gelegen und kurz danach gestorben ist, wurde durch fremde Hand getötet. Die Polizei ermittelt nun wegen Mordes. Das Opfer starb durch einen Stich in die Brust, sagte Polizeisprecher Marco Jammer.

Die Obduktion ist somit abgeschlossen. Mittlerweile gäbe es auch zumindest einen Verdacht, wer der Mann eventuell sein könnte, teilt die Pressestelle der Polizei mit. Eine Bestätigung fehle aber noch. Tatwaffe konnte bisher keine sichergestellt werden.

Der Mann war schwer verletzt in der Sechtergasse von einem Passanten gefunden worden und verstarb dann im Rettungsauto. Obwohl der mögliche Tatort in einer Wohngegend liegt, gab es bisher keine Zeugen, die eine Auseinandersetzung oder Schreie wahrgenommen hätten. Das Landeskriminalamt ermittelt nun jedenfalls wegen Mordes.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.