© Getty Images/iStockphoto/manfredxy/iStockphoto

Chronik Wien
12/01/2021

Umfrage: Wien ist unfreundlichste Stadt, aber sehr lebenswert

Der erste Platz im Gesamtranking geht an Kuala Lumpur, Hauptstadt Malaysias.

Expats sch√§tzen an Wien die M√∂glichkeiten der Freizeitgestaltung, das l√ľckenlose Transportwesen und den niederschwelligen Zugang zum Gesundheitssystem. Im Bereich Lebensqualit√§t belegt die Donaumetropole im "Expat City Ranking 2021", einer am Mittwoch publizierten Umfrage unter 12.420 im Ausland arbeitenden Fachkr√§ften, gar Platz eins. Im Vergleich mit 57 St√§dten landete Wien im Gesamtranking aber nur auf Rang 14, weil die Stadt in Sachen "Freundlichkeit" Schlusslicht ist.

Der Index zur Eingew√∂hnung vor Ort ist "Wiens einziger wunder Punkt", hei√üt es in der Umfrage-Analyse der Expats-Plattform InterNations. Demnach beschreiben 43 Prozent der Expats die Wienerinnen und Wiener als ganz allgemein unfreundlich, 39 Prozent empfinden die heimische Bev√∂lkerung gezielt gegen√ľber ausl√§ndischen Mitb√ľrgern als unfreundlich. In der Kategorie "Freundlichkeit" bedeutet das im weltweiten Vergleich Platz 57 von 57. Die unzug√§ngliche und m√ľrrische Wesensart der Wiener k√∂nnte laut Umfrage auch der Grund daf√ľr sein, warum 28 Prozent der Expats angeben, dass es schwierig sei, sich an die heimische Kultur zu gew√∂hnen und neue Freunde zu finden (44 Prozent).

Umweltqualität

Weltspitze ist Wien hingegen im Lebensqualit√§t-Index: In der Kategorie "Freizeitm√∂glichkeiten und Wetter" landet Wien auf Platz zw√∂lf, bei "Sicherheit und Politik" auf Platz 23 und beim Thema "Gesundheit und Umwelt" auf Platz eins. Die Umweltqualit√§t in der Stadt wird im internationalen Vergleich besonders gesch√§tzt und √ľberdurchschnittlich hoch bewertet. 94 Prozent der in Wien lebenden Expats sehen sie als sehr gut an, im weltweiten Durchschnitt sagten das nur 71 Prozent √ľber ihre jeweiligen Gast-St√§dte.

Mehr als neun von zehn Expats in Wien (92 Prozent) sind au√üerdem mit dem in Wien verf√ľgbaren Angebot an medizinischer Versorgung zufrieden (im weltweiten Schnitt sind das lediglich 76 Prozent). 88 Prozent finden sie erschwinglich (61 Prozent weltweit) und sind mit der Qualit√§t einverstanden (92 Prozent).

Ansprechende Verdienstmöglichkeiten

Im Index "Arbeiten in der Stadt" (12. Platz) schneidet Wien "ebenfalls gut ab", hei√üt es in der Umfrage. Expats sind mit ihrer Work-Life-Balance (74 Prozent) und ihren Arbeitszeiten (76 Prozent) zufrieden. Dar√ľber hinaus sei auch der Verdienst ansprechend. 84 Prozent geben an, dass das Haushaltseinkommen ausreichend sei, um die Lebenshaltungskosten zu decken. Etwas mehr als die H√§lfte (51 Prozent) findet auch Wohnraum in Wien bezahlbar (42 Prozent weltweit).

Laut Umfrage ist Kuala Lumpur (1. Platz) die beste Stadt f√ľr ein Leben als Expat - die Bev√∂lkerung dort wird als besonders freundlich und offen wahrgenommen -, gefolgt von M√°laga, Dubai, Sydney, Singapur, Ho-Chi-Minh-Stadt, Prag, Mexiko-Stadt, Basel und Madrid (10. Platz). Am schlechtesten schnitt Rom ab (Platz 57). Italiens Hauptstadt bietet laut Umfrage schlechte Karrierem√∂glichkeiten, unsichere Jobs und eine nicht zufriedenstellende Work-Life-Balance. Das einzige Highlight ist das Wetter, das von 86 Prozent der Expats positiv bewertet wird.

Auch Mailand (Platz 56), Johannesburg, Istanbul, Tokio, Kairo, Paris, Maastricht, Moskau und New York (Platz 48) wurden in der Expats-Umfrage schlecht bewertet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir w√ľrden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierf√ľr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.